EMS | KÖRPERFORMEN

February 1, 2017

 

Vor ein paar Wochen habe ich euch mehrere Fitnessübungen zum Nachmachen vorgestellt. 

Heute präsentiere ich euch den Trend von EMS-basiertem Training (EMS steht für "Elektromyographische Muskelstimulation), und habe mir dafür auch gleich ein Wiener Studio als Partner geangelt.

 

 

"Körperformen Wien" befindet sich in der Wiedner Hauptstraße 90-92 im 5. Bezirk und legt besonders viel Wert auf individuelle Betreuung. Max. zwei Personen können gleichzeitig trainieren - was sich perfekt dafür eignet, zusammen mit der besten Freundin oder dem besten Freund hinzuschauen. Michael Neschwara, der Studioleiter, hat mich eingeladen, es selbst einmal auszuprobieren.

 

Hier der beim Probetraining entstandene Imagefilm von Maisblau Videoproduction:

 

 

 

 

Und es hat schon einmal sehr cool angefangen: Sämtliches Trainingsgewand wird von Körperformen gestellt, was gleich zu Beginn viel Stress nimmt. Nach einem Vorgespräch, bei dem auf die individuellen Fitnessgegebenheiten eingegangen wird, stellt der Trainer die Grundeinstellungen am EMS-Trainingsmodul ein. D.h. er überprüft, ab welchem Level man überhaupt auf die Stromreize anspricht. Und ich kann euch sagen, das kribbelt schon ganz ordentlich :P

 

Im Rahmen des eigentlichen Trainings durchläuft man dann einige Übungen, die man am Bildschirm des Moduls vorgezeigt bekommt. Bei schätzungsweise 5 verschiedenen Stellungen kommt man dabei pro Trainingseinheit bzw. -tag auf etwa 20 Minuten im Studio.

 

 

Und genau das ist schon einer der großen Vorteile, warum es mich überzeugt hat: Bei einem so minimalen Zeitaufwand pro Woche (einmal die Woche reicht), kommt man schon ganz schön ins Schwitzen und kann seine individuellen Ziele verfolgen (Körperfettabbau, Muskelaufbau, Ausdauer etc.). Gerade der Rücken, der sonst im regulären Fitnesscenter oft zu kurz kommt, braucht regelmäßiges Training, was er hier sehr effektiv bekommt.

 

 

Kurz im Internet recherchiert habe ich noch den Tipp gefunden langsam anzufangen, besonders diejenigen, die sonst kaum mit Fitness zu tun haben. Aber keine Sorge, da berät euch Michael Neschwara ohnehin gut. Ansonsten kann ich euch nur noch empfehlen einfach selbst vorbeizuschauen! Mit dem Kennwort "Daniel Klein" bekommt ihr ein kostenloses Probetraining :-)

 

Partner & Produkte:

 

Körperformen

Maisblau Videoproduction

 

Trainer: Michael Neschwara

Fotos: Mex Theodore

Creative Director: Dorian Rammer

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

Latest Posts

November 28, 2019

October 1, 2019

August 9, 2019

Please reload

Archive

Please reload

© 2020 by DANIEL KLEIN